Führung neu denken

Warum wir morgen anders führen müssen. Und wie wir heute schon damit anfangen können.

Vielleicht haben auch Sie schon mal gedacht, dass das Leben als Chef eines Handwerksunternehmens sehr viel einfacher wäre, wenn nur das Thema Mitarbeiterführung nicht wäre. Wir hören sehr oft Sätze wie diese:

„Meine Mitarbeiter machen Dienst nach Vorschrift und denken nicht mit.“

„Aktuell habe ich das Gefühl, meine Mitarbeiter sind häufig gestresst und einige verlassen sogar den Betrieb.“

„Manchmal weiß ich gar nicht, was meine Mitarbeiter denken und mir fehlt der Kontakt.“

„Weil ich mich auf meine Mitarbeiter nicht verlassen kann, muss ich auch bei einfachen operativen Aufgaben immer exakte Arbeitsabläufe vorgeben und genau nachkontrollieren.“

„Meine Mitarbeiter sind einfach nicht motiviert.“

„Die Mitarbeiter verstehen das große Ganze in meinem Betrieb nicht. Informationen zum aktuellen Stand des Unternehmens würden sie völlig überfordern.“

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind, hat uns Albert Einstein mit auf den Weg gegeben. Wechseln Sie doch mal die Perspektive und schlüpfen Sie in die Rolle Ihrer Mitarbeiter. Was wünsche sich Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber?

Eine Studie der Handwerkskammer Münster und dem itb aus dem Jahr 2019 ist zu folgendem Ergebnis gekommen. Die Mitarbeiter in Handwerksunternehmen wünschen sich:

  • Wertschätzung und Anerkennung
  • Regelmäßige Rückmeldung
  • Handlungsspielraum
  • Motivierende Führungskraft
  • Einbezug der Mitarbeiter / Transparenz
Quelle: Broschüre Arbeitgeberattraktivität und Handwerk, HWK Münster und itb, 2020

Doch wie schaffe ich es, die Kriterien guter Führung in meinem Betrieb praktisch anzuwenden?

Die gute Nachricht: Es gibt viele großartige Beispiele für wirksame Führung.

Erfahren Sie, welche Erfahrungen andere Unternehmen machen und wie diese neue Führungsansätze umsetzen. In dem offenen Austausch in unseren Talkrunden (Termine unten) können Sie von anderen Betrieben lernen und Ihre Erfahrungen teilen.  

Die schlechte Nachricht: Führung geht nicht von alleine.

Führung muss gestaltet werden. Führung kann man nicht delegieren. Führung ist auch Arbeit.

Die Beschäftigung mit dem Thema Führung ist der erste Schritt zur Veränderung. Führung findet immer statt, ob bewusst oder unbewusst. Deshalb verändern Sie Ihre Führung mit den Praxisbeispielen aus unseren Talkrunden.

Führen Sie beispielsweise regelmäßige Teambesprechungen, Mitarbeitergespräche oder ein funktionierendes Shopfloormanagement ein. Zusätzlich könnten Sie die Aufgaben der Mitarbeiter künftig nach Können und Interesse der Mitarbeiter verteilen oder die eigene Führung durch Leitplanken statt durch feste Regeln gestalten. Vielleicht ist aber auch die offene Kommunikation Ihr Schlüssel zum Erfolg. Gehen Sie neue Wege in der Mitarbeiterführung.

Die Gestaltung der Führung ist dabei für jeden Betrieb sehr individuell. Hierbei geht es um die Art der Kommunikation von Zielen und Erwartungen, die Einbindung der Mitarbeitenden und wie Sie in Ihrem Betrieb wirksam führen können. Umherauszufinden, was zu Ihrem Unternehmen passt, nutzen Sie die spannende Talkreihe. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns, lernen Sie von anderen Betrieben und nehme Sie wertvolle Impulse und Unterstützung von den Beraterinnen für Personal- und Organisationsentwicklung der Handwerkskammer Baden-Württemberg mit. Wir begleiten Sie auf dem Weg und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Termine Talkreihe März – Dezember 2021

Nehmen Sie neue Impulse mit und gehen Sie mit uns und mit anderen Handwerksunternehmen in den Dialog.

  • 24.03.2021
    Führung neu denken: Schwerpunkt Führungspersönlichkeit
    Welche Ansatzpunkte gibt es für die Führungskraft, damit sich Führung verändert.
    Zur Web-Seminar Anmeldung
  • 10.06.2021
    Führung neu denken: Schwerpunkt Betrieb
    Welche Werkzeuge gibt es im Unternehmen, neue Wege in der Führung zu gehen.
    Zur Web-Seminar Anmeldung
  • 09.12.2021
    Führung neu denken: Schwerpunkt dynamische Umwelt
    Warum agiles Arbeiten auch im Handwerk von Bedeutung ist und wie Sie agile Methoden in Ihrem Betrieb einbinden können.
    Zur Web-Seminar Anmeldung

Wenn Sie sich schon jetzt intensiver mit dem Thema Führung beschäftigen und Fragen haben, rufen Sie bei Ihrer Personalberaterin oder Ihrem Personalberater der Handwerkskammer an.

Die Kontaktdaten finden Sie im Anschluss.

Lesetipp: Mitarbeiter führen – Zukunftsinitiative Handwerk 2025

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

HWK Freiburg

Markus Klemm

Telefon: 0761 . 21800-118

HWK Heilbronn

Carmen Bender

Telefon: 07131 . 791-172

HWK Karlsruhe

Beate Karcher

Telefon: 0721 . 1600-135

HWK Konstanz

Fabienne Gehrig

Telefon: 07531 . 205-377

HWK Mannheim

Emily Peters

Telefon: 0621 . 18002-150

HWK Reutlingen

Laura Holder

Telefon: 07121 . 2412-132

HWK Stuttgart

Sonja Engelhard

Telefon: 0711 . 1657-315

HWK Stuttgart

Nico Jakob

Telefon: 0711 . 1657-366

HWK Ulm

Alexandra Natter

Telefon: 0731 . 1425-6389

HWK Ulm

Judith Oldenkott

Telefon: 0731 . 1425-8206

HWK Ulm

Margarete Sigg

Telefon: 0731 . 1425-8103

Weitere Themen des Monats

Thema des Monats Dezember
Personal

Jahresrückblick 2022

Thema des Monats November
Personal

Wenn Konflikte im Unternehmen eskalieren: freiwillig lösungsorientiert streiten.

Thema des Monats November
Nachhaltigkeit

Gute betriebsinterne Beziehungen und Zufriedenheit durch einen fairen Umgang in Konfliktsituationen

Thema des Monats Oktober
Personal

Mitarbeiter-Austritt: Ein letzter guter Eindruck oder „Auf Wiedersehen“

Thema des Monats September
Personal

Bessere Führung durch Selbstreflexion

Thema des Monats August
Personal

Warum Agilität auch im Handwerk funktionieren kann

Kontaktformular

Name
E-Mail*
Thema / Betreff*
Bitte wählen Sie einen Themenbereich, damit Ihre Frage direkt an den Ansprechpartner weitergeleitet werden kann
Ihre Nachricht*